Blogleser-GeDANKtag

tl;dr (Falls das jemand nicht kennt, das bedeutet: (Der Blogeintrag ist) too long; don’t read!, und es folgt die Kurzfassung für den eiligen Leser):

Bloggen ist toll! Blogleser, die das Geschreibsel dann auch noch lesen – und idealerweise auch kommentieren – sind noch viel toller! ;-)

Hallole Blogwelt! :-)

Preisfrage (Nein, es gibt keine Waschmaschine zu gewinnen ;-)!):

Was ist für jeden Blog absolut unverzichtbar?

Ich meine außer dem Internet, einer Webseite und jemand der darin das Web mit sinnfreiem Zeugs vollschreibt. ;-)

Richtig, die Blog-Leser natürlich! :-)

Ok ok, die Frage war jetzt für geübte Überschrifts-Leser ;-) eher auf Privatfernseh-Niveau, wo schon mal gerne gefragt wird, ob Berlin oder Kleinkleckersdorf die Hauptstadt von Deutschland ist ;-), aber warum soll ich es euch an eurem Tag auch unnötig schwer machen, dem reader appreciation day.

Und da ich für mein grauenvolles Denglisch gefürchtet berüchtigt bin ;-), war ich so frei,  diesen Blogleser-Gedenk… äh ;-) – Wertschätzungstag für alle die dafür wie ich erstmal das Wörterbuch anwerfen mussten ;-) einzudeutschen.

Ja und weil mir der erste Vorschlag “Anerkennung” nicht wirklich – da isses ja wieder mein grauenvolles Denglisch ;-) – erschien, habe ich mich stattdessen für das schöne alt(modische) deutsche Wort “Wertschätzung” entschieden :-), das sich vermutlich auch bald schon im Lexikon der ausgestorbenen Wörter wiederfinden wird, falls es nicht ohnehin schon dort steht…

EDIT: Nicht wundern, ich habe den Blogpost-Titel nachträglich geändert von “Blogleser-Wertschätzungstag” zu “Blogleser-GeDANKtag”, weil ich ja bekanntlich dämliche Wortspiele liebe ;-) und ich diesmal versäumt habe mir gleich eines auszudenken. Ich glaube das sollte selbsterklärend sein. Am Blogleser-GeDANKtag wird den Bloglesern nicht gedenkt sondern gedankt. :-)

Eigentlich war der Blogleser-Wertschätungstag ja schon gestern und ich bitte um Entschuldigung dafür, daß ich erst heute dazu komme was dazu zu schreiben, aber besser spät als nie!

Gestern war ich unterwegs, einen lieben Menschen besuchen :-) und vom Smartphone aus ist das schwierig einen Blogeintrag zu schreiben… jedenfalls bei der *hüstelhüstel* bekannten Kürze meiner Blogpostings. ;-)

(Aber das könnte sich in Zukunft ja eventuell ändern – und da sind sie wieder, meine bekannten unverständlichen ominösen Andeutungen… ;-))

Die Idee zu diesem Tag stammt von dem oben schon verlinkten Floyd, aufgegriffen wurde sie dann von UND von einem meiner Lieblings-Politblogs,(Fehler korrigiert, danke @Floyd für den Hinweis! :-)) und hat sich von da aus epidemisch ;-) über diverse weitere Blogs – dasnuf, journelle, denkfabrikblog, doktorsblog, ich hoffe ich habe jetzt niemand vergessen… – verbreitet, zu recht wie ich finde!

Denn, was wäre ein Blog ohne Leser?

Eine sehr traurige und einsame Sache…

Schließlich, wenn ich nur für mich schreiben will, dann schreibe ich ein Tagebuch auf Papier, wenn ich nur für einen Menschen schreiben will, dann schreibe ich eine Mail, oder ganz altmodisch einen Brief – ja, sowas gibt’s noch ;-) – aber wenn ich blogge, dann tue ich das, weil ich Menschen erreichen möchte.

Wer anderes behauptet und sagt, er schreibe “nur für sich”, der lügt entweder sich selbst oder uns was in die Tasche. ;-)

Da könnte ja genausogut der Nachrichtensprecher im Fernsehen behaupten er würde die Nachrichten nur für sich vorlesen ;-) und es sei ihm total egal, ob da jemand zuhört oder nicht. ;-)

Dabei müssen das nicht immer viele Leser sein – ich weiss, ich habe hier nur noch ein paar wenige Leser, aber dafür kenne ich auch fast alle meiner zweieinhalb Leser ;-) hier inzwischen persönlich :-).

Aber ohne euch meine  (ge)treuen Recken – Insiderwitz ;-) – gäbe es diesen Blog nicht und hätte es ihn nie gegeben… weil ich ohne Leser das Bloggen schon vor vielen Jahren wieder eingestellt hätte.

Denn das ist doch das toll(st)e am Bloggen:

Daß man nicht nur alles was einen beschäftigt in’s Internet schreiben kann – DAS könnte man auch zuhause im stillen Kämmerlein in seinem Tagebuch machen! – sondern, daß man hier anderen MENSCHEN begegnen kann, sie über’s Bloggen kennenlernt und sich hier mit ihnen austauschen kann.

Und darum DANKE euch allen!

Danke für all die Kommentare in den letzten – fast – zehn Jahren!

Danke für all die lieben, tröstenden, klugen, mitfühlenden, spannenden, informativen usw. Worte, die ihr mir hier und anderswo geschenkt habt!

Diejenigen von euch die mich kennen, wissen wie wichtig das oft für mich war… vor allem früher als es mir so richtig schlecht ging und wo ich oft nicht mehr weiter wusste…

Ich steht tief in eurer Schuld – und in der von vielen vielen anderen Lesern, die in lang vergangenen Zeiten in einem anderen Blogleben ihre Spuren in meinem Blog und Leben hinterlassen haben – und darum einfach nur:

Danke, daß ihr da seit! :-)

Ohne euch, werte und geschätzte Blogleser, wäre das Bloggen nicht nur halb so schön, sondern ohne euch gäbe es die allermeissten Blogs gar nicht!

Grüßle vom

Musenrössle

P.S: Wäre doch eine gute Gelegenheit mal bei dem einen oder anderen der verlinkten Blogs reinzuschauen, vielleicht ist ja auch für euch was dabei. ;-)

P.P.S: Da hier schon gerade der Leser gedacht… pardon gedankt wird… hätte die wertegeschätzte Blogleserschaft denn irgendwas zu meckern, bzw. Verbesserungswünsche oder -vorschläge für den Blog?
Man selber ist ja oft betriebsblind und merkt gar nicht wenn irgendwas stört oder falsch läuft…

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Alle Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Blogleser-GeDANKtag

  1. The One schreibt:

    Bevor ich das jetzt alles lese – und dann noch in Denglisch – möchte ich klar stellen, dass ich gar nichts beantworte, wenn es nicht einmal eine Waschmaschine zu gewinnen gibt *pah*

    • musenroessle schreibt:

      Falls ich irgendwann mal im Lotto gewinne setze ich dann vielleicht auch Preise aus ;-)… bis dahin werde ich für eilige Leser dann wohl in Zukunft mal wieder das Wichtigste in Kürze als Teaser voranstellen. :-)

      • The One schreibt:

        So – jetzt hab ichs gelesen – ich blogge wirklich fast nur für mich – und ich kenne meine Leser (bis auf den komischen Abonennten) alle persönlich *freu* – ich erwarte jedoch weder gelesen noch kommentiert zu werden, da für mich das Bloggen wirklich eher ein Tagebuch ist, wo ich meinen Frust und immer öfter auch Freude los werde. Ich bin sehr dankbar um all die tollen Menschen, die ich dadurch kennen gelernt habe – dazu gehörst du ja auch schon seit langem. Da ich die Menschen nicht gerne immer nahe bei mir habe, bin ich froh um die Distanz, jedoch auch nicht zu scheu um anzurufen, wenn ich es nötig habe oder denke, dass der andere es braucht *flöt*

        Auf viele weitere Jahre der Freundschaft – alles Liebe aus dem 18. Bundesland (das 17. ist ja bekanntlich bereits Mallorca *kicher*).

      • musenroessle schreibt:

        18.Bundesland?
        LOL!
        Sei lieber vorsichtig, was du schreibst…
        Wenn das so weitergeht mit dem Berliner Schwabenhass, müssen wir am Ende noch bei euch die Mitgliedschaft beantragen, weil uns hier keiner mehr liep hat. ;-)

      • The One schreibt:

        Huch – davon habe ich ja noch gar nichts mitbekommen. Warum das denn?

        Am DO waren wir an einer Lesung von einem CH-Sänger (Stiller Has heisst die Band, die singen Berner Dialekt), der auch Bücher und Kolumnen und so schreibt, der da sagte: Die Deutschen und die Schweizer haben das gleiche Problem: Zu viele Deutsche!

        Ich habe ja wirklich viele Freunde in D (fast mehr als hier) und trotzdem ist es so, dass ihr uns mögt und wir euch nicht so sehr. Warum das so ist, weiss ich auch nicht genau, obwohl ich darüber sogar schon Bücher gelesen habe.

        DU kriegst jedoch bei uns immer Asyl und sonst gründet ihr Schwaben halt ein eigenes Land – das hat sogar in Mitten der CH einer getan (wenn ich nur noch wüsste wie der heisst) und der hat regen Zulauf.

      • musenroessle schreibt:

        Ach in Berlin gibt es seit dem Ende des Ostblocks und dem Fall der Berliner Mauer halt viele Zuzügler aus dem Westteil der Republik, also der alten BRD.

        Und die vielen ‘Wessis’ haben oft mehr Geld als die Berliner ‘Ureinwohner’ und können darum höhere Mieten zahlen.

        Also steigen die Mietpreise, weil die Vermieter so viel nehmen wie sie kriegen können, es wird neu gebaut und saniert, die ehemaligen armen Viertel werden teurer und die früheren Bewohner werden von dort verdrängt und müssen sich anderswo billigeren Wohnraum suchen.
        Gentrifizierung ist das Schlag- und Fachwort dafür.

        Und obwohl z.B. aus Nordrhein-Westfahlen viel mehr nach Berlin zugezogen sind fallen die Schwaben wegen ihrer Mundart scheinbar mehr auf…

        Für manche Berliner sind daher scheinbar alle ‘Wessis’ Schwaben… und nicht nur an steigenden Mieten sondern überhaupt an allem Schlechtem schuld…

        Es gibt da massenhaft böse antischwäbische Schmierereien…

        Das die Schweizer die Deutschen nicht mögen hat vermutlich historische Gründe.
        Ihr musstet ja damals eure Unabhängigkeit vom deutschen – oder war’s damals ein Österreicher? – Kaiser erkämpfen.
        Sowas prägt wohl das Nationalgefühl… und das über Jahrhunderte.

        Jedenfalls danke, ich hoffe es wird nicht nötig sein, daß ich asyl suche. ;-)

      • The One schreibt:

        Ah verstehe – dass man da grad in Hasstiraden ausbrechen muss, finde ich allerdings etwas übertrieben – zeigt jedoch den heutigen Geist *örks*
        Für uns sind auch alle Deutschen Schwaben, das sage ich so in der Umgangssprache, jedoch nie böse gemeint, das habe ich von meinen Eltern so gelernt wie N*g*r.
        Wenn ich es böse meine, sage ich den Namen des ehemaligen Propagandaministers anstelle von Schwaben.
        Ich höre euch Schwaben gerne reden, da ich Dialekte etc. grundsätzlich mag (dass ihr jedoch in Berlin eher auffällt als die “hochdeutscher” sprechende Bevölkerung leuchtet mir ein) – ausserdem sind wir ja alle Alemannen (glaube ich), ob wir wollen oder nicht. Die Deutschen, die sich hier niederlassen, sollen bitte nicht halb mundart reden, das kommt nicht gut – besser bei ihrer angestammten Sprache bleiben. Mag ich viel lieber. Meine neue Psychiaterin ist ein Nordlicht – die spricht sehr schön.

        Wie das geschichtlich genau war, weiss ich echt nicht – und obwohl ich nicht unbedingt zur EU gehören möchte, wäre es mir grundsätzlich egal zu euch zu gehören – oder ihr zu uns – ihr könntet ja dann neutral werden *kicher*

      • musenroessle schreibt:

        Also daß für euch alle Deutschen Schwaben sind habe ich schon gehört.

        Ist in eurem Fall auch irgendwie logisch, schließlich sind wir im Schwabenländle eure direkten Nachbarn und nicht die Berliner oder Hamburger.

        Wenn der Euro den Bach runter geht und dabei nicht nur Europa sondern gleich auch noch Deutschland zerbrechen sollte, dann stimme ich für die Mitgliedschaft in der Schweiz. ;-)

        Aber uns fragt man sowieso nicht um unsere Meinung.
        Da müssten wir schon wie ihr damals den Kai… äh Kanzler raus werfen und die schwäbische Unabhängigkeit erkämpfen. ;-)

      • The One schreibt:

        Das wird wohl daher kommen und ich kenne so viele nette Schwaben (wobei das mit dem Geiz wirklich oft vorkommt, doch das ist ja nicht mein Bier), dass das wirklich nur lieb gemeint ist.

        Ich bin mir ja ziemlich sicher, dass das mit dem Euro nicht mehr lange hinhaut – allerdings war ich mir auch sicher, dass die Wirtschaft schon längst zusammen gebrochen sein sollte. Ich bin immer noch dafür, dass wir einen eigenen Staat machen.

        Nicht mal hier, wo wir doch immerhin die direkte Demokratie haben, fragen sie uns so richtig und mauscheln irgendwas – doch ich bin froh, bin ich kein Politiker. Das gäbe wahrscheinlich eine Diktatur – allerdings eine humane.

  2. Floyd schreibt:

    Danke, dass du dabei bist! Ach ja, kleiner Hinweis, daMax hat das nicht adaptiert, sondern hier mit an den Start gebrracht;) Sorry, soll nicht kleinlich wirken, aber so war es. Der Max kam und sagte: Floyd haste Lust, kannste ein Bild machen, etc. Dann haben wir das mal versucht. Und nächstes Jahr machen wir das hoffentlich wieder, dann wird auch rechtzeitig bescheid gegeben. Versprochen ;)

    • musenroessle schreibt:

      Entschuldigung – vor allem an daMax – und danke für den Hinweis!

      Dann hatte ich das falsch verstanden. Werde ich natürlich gleich korrigieren.

      Und nächstes Jahr wird dann pünktlich den Bloglesern gedanktagt ;-).

      • da)v(ax schreibt:

        Hach was für ein Geflausche wir da doch in die Welt getragen haben. *freu* *flöt* herrlich :) so war das gemeint. LöL.

      • musenroessle schreibt:

        @da)v(ax:
        Ach so ein bisschen Flauscherei muss auch mal sein ;-).
        Das Leben ist schon ernst genug.
        Nebenbei, ich lese dein Blog schon eine ganze Weile regelmäßig, auch wenn ich bisher nur ab und zu kommentiert habe.
        Ich mag deine Themen, ich liebe deine Linksammlungen und du bist so schön bissig ;-), also weiter so bitte! :-)

  3. Pingback: Reader Appreciation Day 2013 | Fakeblog

  4. Pingback: 18. Januar: Reader Appreciation Day | -=daMax=-

  5. Momoseven schreibt:

    Und da muss ich doch gleich mal eine besondere Wertschätzung direkt an Dich aussprechen, denn Du warst damals, als ich völlig unbedarft zu bloggen anfing, meine allererste! Kommentatorin. Das hat mich damals sehr gefreut und auch ermutigt, weiterzumachen, was ich nicht bereue, denn nun zähle ich mich stolz zu den 2 1/2, die Dich auch persönlich kennen dürfen! (Freue mich schon sehr, wenn wir uns hoffentlich im Sommer wieder mit Himbeeren bewerfen) ;-)

    • musenroessle schreibt:

      Echt jetzt, ich war deine erste Kommentatorin? Wow, das wusste ich gar nicht (mehr). *freu* :-)

      Na und was bin ich froh, daß ich dich damit dann zum weiterbloggen animiert habe, denn sonst hätten wir uns ja nie kennenlernen können und das wäre ja echt jammerschade gewesen!

      Und was die Himbeeren angeht… ich habe gerade schon mal ein paar neue Schwertchen für eventuelle neue edle Törtchenrecken gekauft ;-)… du siehst ich plane schon dafür und freu mich sehr darauf! :-)

  6. Momoseven schreibt:

    Hab mich jetzt mal verlinkt (falls es geklappt hat) :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s