Wir sind Himbeertörtchen-Weltmeister ;-)!

Hallo ihr Lieben :-)!

Ja und letztes Wochenende war es also wieder einmal soweit:

Zeit für unsere legendären alljährlichen Himbeertörtchen-Spiele :-)!

Bereits zum zehnten mal jeden Sommer seit 2005 :-), plus eine Herbsttörtchen-Meisterschaft ;-).

Auch diesmal wieder dabei die legendären Törtchen-Champions :-):

Miss&Friend, Zeo, Chatwoman, Mone und Montserrat (diesmal mit anhänglichem Anhang ;-)).

Leider passen mussten diesmal Thiara und Frau Krautkobold :-(. *liebwinke*

Und als spezieller Gast war diesmal C vom Mädelsabend mit von der Party :-).

Das Stadion unserer Törtchen-Waldmeisterschaft ;-) war dieses Jahr zum Glück ausreichend überdacht für schlechtes Wetter:

Das Stadion für die Törtchen-Waldmeisterschaft ;-)

Aber zum Glück hatte Petrus mal wieder ein Herz für Bloggertreffen, so daß wir weder weggeschwemmt  noch weggeweht wurden.
Nur eine Tag später oder am gleichen Tag nur einige Kilometer weiter hätte das schon deutlich schlechter ausgesehen… also: danke Petrus :-)!

Ja und damit es nicht langweilig wird, findet die WM alle vier Jahre woanders statt findet mein berühmter Wanderteich auch alle paar Jahre ein neues Plätzchen im Garten ;-).

Diesmal ist er hierhin gewandert ;-):

Wie die WM, findet auch der berühmte Wanderteich alle vier Jahre woanders statt Platz ;-).

Leider konntet ihr dieses “seltene Naturschauspiel” (Chatwoman) ;-) nicht live beobachten. Und das wäre jetzt auch eine andere Geschichte…

Und auch sonst gab es im Garten einige Neuigkeiten zu besichtigen und Neuigkeiten zu berichten…

So wurde dann wieder viel geredet, gelacht und geschlemmt…

Wir hatten viel Freude mit den neuen Beerzuca-Muttertörtchen zu spielen :-):

Beerzuca-Muttertörtchen ;-)

Die neueste Kreation: rote Himbeeren, Brombeeren und schwarze Himbeeren (außen).

Schmeckt sehr Yummi :-)!

Außerdem wurde das folgende Finale mit lautem Tröten vorbereitet ;-):

r Ragusela ;-)

Vergesst die Vuvuzela… aufmachen, leckeren Inhalt entnehmen… und auf der Ragusela tröten ;-).

Danke an Miss für die Musikinstrumente ;-) und an Mone (?, korrigiert mich, falls ich da falsch liege) für die Idee :-).

Ja und dann war natürlich ganz klar, daß wir diesmal Weltmeister werden würden.

Das hatte das Törtchen-Orakel eindeutig vorhergesagt ;-).

Hier in der Mitte zu sehen, das schwarz-rot-goldene-Deutschlandtörtchen ;-):

Schwarz-rot-goldenes Deutschlandtörtchen (Mitte) ;-)

Diese seltene Törtchensorte gibt es nur so etwa alle 20 Jahre einmal einmal alle paar Jahre.
Denn dazu müssen rote, schwarze und gelbe Himbeeren nicht nur gleichzeitig sondern auch noch passend zur Törtchen-WM reif sein.
Das gab es nicht zur WM vor vier Jahren und auch nicht zur EM vor zwei Jahren.

Aber diesmal hat es für ein Deutschlandtörtchen gereicht… wenn auch nur ganz knapp.

Aber das musste ja auch so sein… schließlich wollte das Törtchen-Orakel uns damit sagen, daß auch der Sieg im Finale ein ganz knapper werden wird ;-).

Und falls jemand nicht glauben sollte, daß das da oben tatsächlich gelbe Himbeeren sind, hier das Beweisfoto:

Ja, es gibt sie tatsächlich die geheimnisvollen gelben Himbigfootsbeerchen, hier der Fotobeweis ;-)

Das Bild ist von ein paar Wochen. Da waren die gelben Himbeeren reif, die schwarzen aber noch nicht… logisch, da war es ja auch noch zu früh für WM-Deutschlandtörtchen ;-).

Ja und so kam es diesmal also wie das Himbeer-Törakel ;-)  vorhergesagt hatte und wir sind dieses Jahr Himbeertörtchen-Weltmeister geworden ;-).

Zehn plus einmal Himbeertörtchen-Treffen… wenn das nicht weltmeisterlich ist :-)… vor allem wenn man bedenkt wie schnellebig das Internet sonst ist.

Leider leider habe ich den der jedes mal die Uhr vorstellt immer noch nicht erwischt ;-) und so war das Treffen wie immer viel zu schnell vorbei :-(…

Aber zumindest hatten Mone, Zeo, Miss&Friend  und ich dann noch am Sonntag den ganzen Morgen und sogar noch einen Teil des Vormittags Zeit um noch länger gemütlich zusammen zu sitze und zu reden… was ich gerade diesmal besonders intensiv gefunden habe…

Es gäbe noch so viel zu erzählen… aber was bei unseren Treffen geredet wird, das bleibt unter uns und die Bilder der Teilnehmer gibt es dann (demnächst) nur für diese… darum schließe ich an dieser Stelle…

Mone wird sicher auch noch was dazu schreiben… und die hat sowieso immer die besseren Bilder ;-)… also kann ich mich hier auch kurz – insider ;-) – fassen…

Also dann ihr Lieben… bis in einem Jahr – den 2.Samstag im Juli schon mal vormerken! – dann haben wir nicht nur 10+1 Treffen voll… sondern dann sind es auch seit 2005 volle zehn Jahre…

Und ich finde nicht nur die zehn Jahre sollten wir voll machen… sondern wenn es nach mit geht gerne noch viele Himbeertörtchen-Treffen mehr :-).

Liebe Grüße an alle Ritter der Törtchenrunde :-)

Klaudia

P.S: Den Bericht von Mone zum Treffen gibt es hier:

Himbeeren, Freundschaften und Wespen

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel | 13 Kommentare

Törtchen-Wet-ter

Hallo ihr Lieben,

eigentlich wollte ich heute ja ein paar Sätze dazu schreiben, was ich dieses Jahr mal wieder so alles im Garten angestellt ;-) verändert habe, aber aus aktuellem Anlass wird das stattdessen ein Eintrag über das Wetter.

Bisher war das ganze Jahr – von einigen ganz wenigen stärkeren Regenfällen mal abgesehen – ja hierzulande knochentrocken und ich wünsche mir schon seit Ewigkeiten endlich mal ordentlich Regen für meinen Garten… ja und ausgerechnet nächste Woche soll der jetzt kommen :-(.

Vielleicht nicht der ganz große starke Regen… aber dafür jeden Tag… und leider ist eben auch an unserem Samstag Regen zumindest möglich…

Momentan sagen die Vorhersagen für nächste Samstag:

Temperaturen um die 20 Grad (je nach Prognose etwas darunter oder darüber).

Leichter Wind, aber vereinzelt auch stürmisch.

Regenwahrscheinlichkeit: 50 %(sehr unsicher), bedeckt oder leichter Regen oder Regenschauer.

Zum Glück nicht vorhergesagt sind Gewitter oder starker Sturm oder starker Dauerregen.

Das heisst:

Im besten Fall haben wir zwar viele Wolken, kommen aber bei ganz angenehmen Temperaturen trocken über den Tag.

Im schlechtesten Fall könnte es aber auch den ganzen Tag kühl sein und mehr oder weniger stark vor sich hin pieseln.

Ich habe mir extra für diesen Fall vor ein paar Monaten ein 6×3 Meter großes Partyzelt besorgt. Und Seitenteile habe ich auch dafür.

Das sollte vor leichtem und mittelschwerem Regen schützen.

Nur gegen starken Regen, Sturm und Gewitter hilft das auch nicht… die sind zum Glück aber zumindest bisher ja auch nicht vorhergesagt.

Außerdem habe ich uns eine kleine Heizung bestellt, die rechtzeitig vor Samstag da sein müsste. Die kann sicher keine wunder wirken, sollte bei um die 20 Grad und geschlossenem Zelt aber ausreichen – Jacke aber trotzdem nicht vergessen ;-).

FAZIT:
Das Treffen kann wohl trotzdem stattfinden, wenn wir Pech haben könnte es aber diesmal kühl und nass werden.

Drinnen ist keine wirkliche Alternative, weil es in dem Haus nunmal leider kein wirklich großes Zimmer gibt.
Das ginge maximal als Notlösung.

Verschieben funktioniert erfahrungsgemäß sowieso nicht, mal ganz abgesehen davon, daß das Wetter dann vielleicht sogar noch schlechter sein könnte und das beerchentechnisch gar nicht passen würde.

Also… was denkt ihr:

Wollen wir es trotz möglichem Wet-ter nächsten Samstag riskieren?

Viele Grüße

Klaudia

P.S: Ich will es natürlich riskieren, aber ich dachte ich sollte euch zumindest vorwarnen.

P.P.S: Und am Samstag könnt ihr dann diesmal raten, was dieses Jahr beim mir im Garten alles neu/anders ist ;-)…

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel | 11 Kommentare

Ich erkläre die diesjährigen Himbeertörtchen-Spiele für eröffnet ;-)

Hallo allerseits,

ja kaum zu glauben, aber das Jahr ist schon wieder fast halb rum… und pünktlich Mitte Juni, hat bei mir heute wieder die Himbeertörtchen-Saison begonnen:

iP.Bilder 1691

Ok, ok… da hat sich auch ein Erdbeertörtchen dazwischengeschummelt ;-)…

Und das bedeutet:

Heute in vier Wochen ist unser alljährliches Himbeertörtchentreffen… schon wieder einen Tag vorbei.

Also vorausgesetzt, ihr habt immer noch Lust zu kommen und euch den 12.Juli frei gehalten.

Stellen sich die üblichen Fragen:
-Was darf ich euch zum Essen (grillen) anbieten?-Wer braucht eine Übernachtungsmöglichkeit hier bei mir?
-etc…  ach ihr kennt die üblichen Fragen ja schon ;-).

Also, wie schaut’s aus bei euch mit den zehnten alljährlichen Törtchenfestspielen :-)?

Viele Grüße

Klaudia

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel | 24 Kommentare

Kleiner Lebens-*PIEPS*

Hallo allerseits,

euch allen erstmal nachträglich ein gutes neues Jahr :-)!

Ich hoffe ihr hattet schöne und erholsame Feiertage.

Dann, damit niemand erst lang fragen muss:

Ja, ich lebe noch ;-), nein es sind keine größeren Katastrophen passiert, nur die üblichen mittelgroßen… vor allem ein über etliche Monate kaputter Computer, was ein Grund für die Funkstille hier war.

Ich habe zwar heutzutage auch noch andere Internetzugangsmöglichkeiten, aber mit irgenwelchen Winz-Tastaturen und -Monitoren macht das Bloggen wahrlich keine Freude…

Soviel im Moment erstmal von mir.

Jetzt die Frage(n) an euch:

Erstmal… liest hier überhaupt noch jemand mit ;-)?

Falls ja… möchtet ihr auch dieses Jahr wieder zum Himbeertörtchen-Essen kommen :-)?

Und falls die Antwort wieder JA lauten sollte:

WANN hättet ihr denn Zeit?

Anbieten kann ich euch aus den bekannten himbeertechnischen Gründen nur folgende drei Termine:

1.Das letzte Wochenende im JUNI: 28.Juni 2014

2.Das erste Wochenende im JULI: 5.Juli 2014

3.Das zweite Wochenende im JULI: 12.Juli 2014

Wobei mein klarer Himbeer-Favorit der 5.Juli wäre…

Ist zwar noch ein Weilchen hin bis dann, aber ich frage deswegen, weil ich mir davor und auch direkt danach wieder frei nehmen möchte, damit ich genug Zeit für die Vor- und Nachbereitungen habe.

Und je früher ich weiss wann, umso besser stehen die Chancen, daß ich dann auch frei bekommen kann.

Also, wer hat noch nicht, wer will noch mal Törtchen essen :-)?

Grüßle vom

Rössle

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel | 15 Kommentare

Himbeertörtchentreffen 2013

Hallo ihr Lieben :-)!

Am Samstag war es also mal wieder soweit und Zeit für unser legendäres alljährliches Himbeertörtchen-Treffen :-)!

Außer Miss und Zeo, die schon vom allerersten mal an dabei waren – danke dafür :-)! – und Frau Chatwoman, Mone, Thiara und M77, die ja ebenfalls schon seit Jahren gern gesehene Stammgäste sind :-), hatte ich diesmal auch noch meine Kollegin E und den netten Nachbarn F eingeladen.

Einige andere, die ich auch gerne (wieder) zu Gast gehabt hätte, konnten leider nicht dabei sein :-(…

Wie immer hatte ich das eine oder andere Törtchen für das Treffen vorbereitet ;-):

IMG_1603

Um genau zu sein, waren es diesmal 42 Himbeertörtchen ;-) plus zwei große ‘Muttertörtchen’ ;-).

Früher habe ich ja nur die kleinen Törtchen gemacht – maximal 72 Stück, mehr krieg ich in meinen Kühlschrank nicht rein ;-)… -, weil die so schön handlich oder besser mundgerecht portioniert sind, aber nachdem ich mich dann auch mal an einer großen Torte versucht habe und die sich als NOCH leckerer als die kleinen herausgestellt hatte – auch wenn man kaum glauben kann, daß da überhaupt noch eine Steigerung möglich ist ;-)… – gibt es seit kurzem auch immer noch große Torten…

Hier die diesjährige Himbeer-’Mutter’torte:

IMG_1611

Und nein, das schwarze auf dem Bild sind KEINE Brombeeren, sondern das sind ebenfalls Himbeeren!

Nachdem ich mir vor einiger Zeit ja ein Himbeertrio mit drei Sorten Himbeeren in rot, schwarz und gelb gekauft und eingepflanzt hatte, sind dieses Jahr erstmals die schwarzen davon groß und zahlreich genug um auch vertörtelt zu werden… :-).

Und die schwarzen schmecken auch anders als die roten. Währen die roten Himbeeren lecker fruchtig-säuerlich schmecken, sind die schwarzen viel milder im Geschmack, weniger säuerlich.

Köstlich sind beide Sorten, und die Abwechslung zwischen säuerlich und süss steigert noch den Genuss :-).

Aber zurück zum Treffen.

Wie immer trudelten die Gäste nach und nach ein, da nunmal die Meissten von mehr oder weniger weit her kommen… außer meinem Nachbarn natürlich ;-), der mir vorher netterweise noch beim Aufbauen unserer Tafelrunde geholfen hatte.

Gegen zwei Uhr kam zuerst meine Kollegin E, die es trotz… äh mit öffentlichem Nahverkehr ;-) hierher geschafft hatte… und bald darauf auch Frau Chatwoman :-).

Gemeinsam und dann zu viert mit dem Nachbarn quatschten wir dann erstmal eine runde um sich so ein bisschen zu beschnuppern – denn außer mir kannte da ja bisher auch niemand den Anderen.

Und nach einiger Zeit kamen dann auch Zeo, Mone und Thiara dazu.

Zuletzt kamen dann noch M77 und Miss dazu und komplettierten unsere diesjährige Neunerrunde.

Ja und dann wurde wieder wie jedes Jahr Törtchen gemampft, Kaffee und Tee dazu getrunken, geredet, gelacht… und später gegrillt mit lecker Fleisch und Würstchen von Grillmeisterin aller Klassen Lady Pyromone ;-), dazu die köstlichen Salate, die Frau Chatwoman dankenswerterweise wieder für uns zubereitet hatte :-).

So lange, bis sogar ich weitere Leckereien dankend ablehnen musste… und das will wahrlich was heissen bei mir ;-)…

Bei herrlichem Wetter – im Gegensatz zu letztem Jahr, wo wir erst gekocht worden waren und uns anschliessend das Unwetter fast weggespühlt hatte… – um die 25 Grad, mit leichtem Wind, im Schatten vor der prallen Sonne geschützt, saßen wir da so zusammen, bis es dunkel wurde…

IMG_20130713_233703

… und noch viel länger…

Leider leider mussten dann irgendwann ja Kollegin E, Chatwoman, M77 und Zeo wieder nach Hause… :-( und auch der Nachbar F verabschiedete sich dann… gerade noch rechtzeitig, bevor die Glocke zum zwölften mal um Mitternacht schlug – Insiderwitz ;-) – von uns.

Wir vier letzten Törtlianer ;-) saßen dann noch bis nach eins zusammen, bis nach und nach die letzten Lichter auf der Tafel erloschen… außer Mones selbstgebasteltes Dauerbrandlicht, das brennt ewig ;-).

Danach sind Miss, Thiara, und als neue Übernachtungsgästin Mone dann recht schnell in’s Bett gefallen… und ich natürlich auch.

Am nächsten Tag hatten wir dann noch von ca. 9 Uhr bis in den frühen Nachmittag Zeit um gemeinsam bei immer noch herrlichem Wetter draußen gemütlich zu frühstücken und noch eine Runde zu quatschen und das Treffen so langsam ausklingen zu lassen… bis es dann irgendwann doch Zeit wurde auch für die letzten drei Törtchenritter wieder ihr Blechross für die Heimreise zu satteln *schnüff*…

Ja… was bleibt noch zu sagen…?

Erstmal vielen Dank an Zeo und Mone, für die Blumen :-):

IMG_1613

Die schmücken jetzt noch unsere Tafel…

Gegossen habe ich sie schon mehrfach und werde ihnen dann in den nächsten Tagen ein Plätzchen im Garten suchen um sie auszupflanzen… und hoffe, daß sie euch nächstes Jahr dann wieder begrüßen können :-).

Danke auch an Miss für das leckere Ragusa für alle :-), an F für die Hilfe beim Aufbauen und an Chatwomen für die wie immer vorzüglichen Salate :-).

Und dann noch ein bisschen Statistik – igitt, so ein Schweinkram ;-)! – nicht nur für euch, sondern vor allem auch für mich… damit ich es in Zukunft vielleicht doch mal schaffe nicht immer zuviel vorzubereiten.

Also… wir waren diesmal neun Personen.

Die 42 Törtchen sind zwar diesmal alle gegessen worden und auch die Himbeer-Muttertorte, aber nur, weil ich 13 Törtchen an die Nachbarn verschenkt und am Sonntag dann selbst noch so einiges gegessen habe, sonst wäre da auf jeden Fall noch einiges übrig geblieben.

Übrig geblieben ist leider Torte #2:

IMG_1614

Erdbeer-Brombeere… (allerdings keine eigenen, sondern ‘nur’ gekaufte).

Tja… Notiz an mich: Nächstes mal nur EINE große Torte machen (bei ähnlicher Zahl von Gästen) und keinesfalls mehr kleine Törtchen.

Wenigstens bei Fleisch und Wurst habe ich inzwischen dazugelernt und diesmal ‘nur’ zwei Stück Fleisch und drei Würste pro (fleisch essender) Person eingekauft…

Das Fleisch ist dann auch fast komplett gegrillt worden und daß bei den Würsten noch einiges übrig geblieben ist… das macht gar nichts.

Wurst kann man – im Gegensatz zu mariniertem Fleisch – sehr gut einfrieren ohne daß der Geschmack darunter leidet und ich esse auch gerne mal in den nächsten Monaten noch die eine oder andere Wurst… also kein Problem.

Mal wieder viel zu viel eingekauft habe ich leider beim Bäcker, obwohl ich schon versucht habe es nicht zu übertreiben… insgesamt mehr als vier Stück Brötchen und ein paar wenige Brezeln pro Person.

Davon übrig geblieben ist mehr als die Hälfte… und da ist das, was wir am Sonntag noch gegessen haben schon abgezogen…

Insgesamt hätten die Sachen auch gereicht um – ohne Übertreibung – die doppelte Anzahl von Gästen satt zu bekommen…

Fazit: -bei Fleisch und Wurst war das ok so (2xFleisch & 3xWurst pro Person)
-bei den Törtchen sollte ich nur noch eine große machen (plus 3-4 kleine pro Person)
-bei Brötchen in Zukunft deutlich weniger einkaufen (2-3 Stück pro Person reichen völlig)

Ja ihr Lieben… das war es also unser Himbeertörtchentreffen 2013.

Leider viel zu unglaublich schnell vorüber :-(… so wie immer…

Aber… außer den schönen Erinnerungen, bleibt uns ein Trost:

So lange ich kann und so lange ihr mögt… wird es nächstes Jahr und in zukünftigen Jahren wieder neue Törtchentreffen geben :-).

Das nächste dann voraussichtlich am 5.Juli 2014 (oder falls ihr da nicht können solltet, ersatzweise am 12.Juli 2014). Versucht euch da freizuhalten, wenn irgendwie möglich bitte…

Da können wir dann unser zehnjähriges Törtchenjubiläum feiern :-), denn unser erstes Treffen war wohl 2005…

Und für alle die nahe genug bei mir wohnen um dabei sein zu können und falls das Wetter dann mitmacht, können wir dieses Jahr vielleicht auch nochmal ein kleines Herbsttörtchen-Treffen so Ende September oder Anfang Oktober einlegen… damit die Zeit bis zum nächsten regulären Himbeertörtchen-Treffen nicht zu lang wird :-).

Ja und dann waren da noch die Bilder, die ich hier leider NICHT veröffentlichen kann… nämlich die schönsten, wo wir alle zusammen sitzen… von wegen Datenschutz und Privatspähre und so ;-)…

Die schicke ich euch dann demnächst per Mail zu.

Und nächstes Jahr machen wir das dann gaaanz anders… nämlich die Sache mit den Fähnchen… äh Fächern – Insiderwitz ;-) – das habe ich diesmal aus Gründen dann doch nicht so wie eigentlich geplant gemacht…

Und falls ihr noch irgendwelche Bilder haben solltet… würde ich mich darüber natürlich auch freuen :-).

Ja… es war wie immer ein tolles Treffen, mit netten Menschen, guten Gesprächen, leckerem Essen… und jetzt bleibt mir nur noch euch dafür zu danken, daß ich wieder mit dabei wart… und ich hoffe wir sehen uns dann bei zukünftigen Törtchentreffen noch gaaanz oft wieder :-)!

Liebe Grüßle vom

Musenrössle

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel | 7 Kommentare

Das freie Internet grüßt Saurons allsehende Augen!

Liebe Nazionale Staatssicherheits Agentur… äh NSA, mein ich natürlich ;-)…, liebes britisches GCHQ, und natürlich auch die anderen drei der angelsächsischen  Horch- und Guck-”Koalition der fünf Augen”…

Lieber Verfassungsschutz, BND und MAD…

Liebe Chinesen, Russen und Israelis…

Und liebe all die anderen, die auch noch alles mitschneiden, was wir hier im Internet so sagen und schreiben. Bitte entschuldigt, daß ich euch leider nicht auch noch alle aufzählen kann… aber dazu seit ihr leider viel zu viele.

Also ich hoffe es fühlt sich jetzt keiner der nicht genannten deswegen irgendwie vernachlässigt ;-).

Auch wenn ich natürlich nicht für alle sprechen kann, die dieses schöne Internet bevölkern, möchte ich euch trotzdem eine Nachricht schicken, eine Botschaft im Namen des freien Internets…

Und diese Botschaft lautet:

Das freie Net grüßt Saurons allsehende Augen! ;-)

Das freie Net grüßt Saurons allsehende Augen! ;-)

Also liebe Schnüffler und Spione aller Länder, schiebt euch den dahin, wo keine Sonne scheint und in diesem Sinne wünsche ich euch im Namen aller Internetbewohner ein freundliches:

FUCK YOU VERY MUCH!

Mit Gruß und Pferdekuss vom

Musenrössle

P.S: Und falls ihr noch irgendwelche Fragen haben solltet… ihr wisst ja ganz sicher wie und wo ihr mich finden könnt :-)…

Veröffentlicht unter Alle Artikel | 4 Kommentare

Verwinterschlafen

*Gääähn*

*räkel&streck*

*vorsichtigdiezehenausdembettstreck*

*bibber*

Ist ja immer noch kalt… Ist denn immer noch nicht Frühling :-(?

*vonunterderbettdeckezumkalenderlins*

WTF???

SCHON ENDE JUNI???

UND DER WINTER IST IMMER NOCH NICHT ZU ENDE???

Da hab ich dieses Jahr das Frühjahr ja total verwinterschlafen… aber sowas von!

*schnellausdembettspring*

Noch so viel zu tun… und das Jahr ist schon fast wieder rum :-(…

 

Jetzt aber mal ernsthaft ein klein wenig ernsthafter.

Ich weiss ja nicht wie es euch geht, aber meine ToDo-Liste für dieses Jahr, reicht von hier bis zum Zwergpinscherplaneten Pluto und wieder zurück… einfach, weil es bisher  eigentlich immer entweder deutlich zu kalt oder zu nass oder beides gleichzeitig war um draußen was zu machen, von einer handvoll Tage mal abgesehen.

Und ich glaube die Tagen an denen es sonnig UND über 20 Grad warm war kann man in diesesm Jahr locker an beiden Händen abzählen… und das obwohl das Jahr schon gleich zur Hälfte rum ist :-(.

Deutschland ist ja bekanntlich berühmt für sein legendär schlechtes Wetter was auch der Hauptgrund ist, warum jedes Jahr eine Fantastillion deutscher Klimaflüchtlinge in wärmeren Ländern Asyl beantragen.

Und wir hatten auch schon oft selbst für deutsche Verhältnisse richtig miese Jahre.

Aber sowas wie dieses Jahr… nein, das habe ich zu meinen Lebzeiten noch nicht erlebt… auch nicht annähernd.

Ein nicht enden wollender Winter… ein komplett ausgefallenes Frühjahr… und zumindest bis jetzt auch noch ein nicht existenter Sommer – von drei Sahara-heissen Tagen mal abgesehen.

Das hat schon fast etwas von dem berüchtigten Jahr ohne Sommer vor knapp zweihundert Jahren.

Über die Ursachen könnten man jetzt viel schreiben… aber das wäre ein eigener Blogartikel und darum geht es mir hier jetzt nicht.

Nein, mir geht es hier gerade nur um die ganz persönlichen Folgen dieses Spätwinters nass-kalten Jahres.

Ich hab jetzt etwa, ob ihr es glaubt oder nicht, immer noch nicht meine Sommerwäsche rausgeholt.

Normalerweise räume ich meine Wintersachen bis auf einige Sache für die Übergangszeit irgendwann im Frühling weg und räume dafür die Sommersachen in meinen Schrank.

Auch dieses Jahr wollte ich das so machen, habe die Winterwäsche an den ersten warmen Wintertagen im Februar gewaschen… und sie dann nicht mehr in den Schrank geräumt, sondern gewartet, daß es wärmer wird, damit ich sie direkt für den Sommer wegräumen kann.

Und so habe ich gewartet… und gewartet… und weiter gewartet… und jetzt ist der Juni schon gleich rum und ich warte immer noch darauf, daß es endlich wärmer wird :-(…

Und damit ihr mir auch glaubt, daß ich euch nicht veräpple ;-), hier das Beweisfoto:

Winter-Wäsche

Der Winter kann kommen ;-).

Viel ärgerlicher ist allerdings, daß ich wie schon geschrieben, wegen dem Gruselwetter dieses Jahr noch fast gar nichts draußen machen konnte.

Während ich sonst ein paar Monate Zeit hatte vor unserem Treffen noch das eine oder andere im Garten neu zu machen, ist dieses Zeifenster dieses Jahr auf maximal ein paar Tage zusammengeschmolzen :-(.

Sprich, das meisste, was ich mir vorgenommen hatte, kann ich knicken… Das schaff ich nicht vorher mehr.

Das könnte also das erste Jahr sein, wo mein Garten mal nicht “jedesmal anders” (Zitat M77) aussieht ;-).

Aber nicht nur ich bin zeitlich total im Verzug… meine geliebten Himbeerchen sind es auch!

Während ich sonst jedes, aber wirklich jedes Jahr mitte Juni – man konnte fast den Kalender danach stelle ;-)… – die ersten Törtchen genießen konnte, ist dieses Jahr bisher genau nichts, null, nada!

Der Juni ist gleich rum… und die Himbeeren sind nicht nur noch nicht rot, sondern noch nicht mal ausgewachsen:

Himbeer-rot hatte ich irgendwie anders in erinnerung ;-).

Himbeer-rot hatte ich irgendwie anders in erinnerung ;-).

Das gab’s noch nie!

Ich schätze mal eine Woche wird das mindestens noch dauern… wenn nicht noch länger.

Die Himbeeren sind also mindestens drei bis vier Wochen später dran als sonst immer!

Von daher bin ich heilfroh, daß wir uns dieses Jahr eine Woche später treffen als üblich.

Ich hatte ja zuerst bedenken, ob das nicht schon zu spät für die Himbeeren sein könnte – normalerweise ist mitte Juli die Himbeerpracht schon weitgehend vorbei – aber wie es aussieht muss ich mir jetzt im Gegenteil sogar Sorgen machen, ob es nicht sogar noch zu früh für die Himbeeren sein könnte!

Kaum zu glauben, aber wahr…

Aber zumindest gibt es Hoffnung auf Besserung.

Ab nächster Woche, soll der Regen wärmer werden es endlich wärmer werden und angeblich soll sogar das runde Ding… äh Sonne ;-) scheinen und der Regen aufhören.

Und wenn man dem glauben darf, dann sehen die nächsten Wochen genaus gut oder sogar noch besser aus… aber ok, so langfristige Vorhersagen sind natürlich immer Kaffeesatzleserei.

Trotzdem… es gibt noch Hoffnung… sowohl für diesen (Rest)-Sommer, als auch für unser Treffen in zwei Wochen :-)!

Und wie es auch kommt… natürlich findet unser Treffen statt!

Außer vorher pustet ein Tornado mein Haus weg oder ein Erdloch tut sich auf und verschluckt es ;-).

Ich hab’s nicht vergessen ;-) – nur zur Sicherheit, falls das jemand gedacht haben sollte ;-) – und schreibe dieses Wochenende dann andernblogs noch was dazu, versprochen :-)!

Grüßle vom

Musenrössle

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel | 10 Kommentare